Abseits uralter Wegeführungen befinden sich die verborgenen Stätten, die nur wenigen bekannt sind. Oftmals fallen sie nicht ins Auge und man sieht darüber hinweg. Welche Geheimnisse Mythen und Legenden sich um solche Stätten ranken, weiß nur der eingeweihte, sensible Kenner dieser Refugien.

Für weitere Infos links in der Liste auf den Namen klicken
Tip: zoomen Sie nach Bedarf größer und klicken Sie auf Hybrid

Leere

Ahnenplatz der Jungsteinzeit, Bronzezeit und Kaiserzeit.

Ob die Sonne ein kultisches Ritual begleitete ist ungewiss.

Magie liegt über den Grabhügeln. VR


 

Ruhe

Eingebettet in einer sanften Mulde, macht der See seinen Namen alle Ehre.

Dunkel und doch unglaublich klar den Himmel und das Ufer spiegeln, liegt der See glatt vor uns.

Hier scheint die Zeit still zu stehen.

 

Zusammenhalt

Grotesk sich verrenkend, wie eine mitten im wilden Tanz erstarrte Gruppe, stehen sie da, umringt von stattlichen Buchen als Zuschauer.

Die feinen Äste bilden einen schützenden Schirm über dem Ensemble, an den Rändern den Waldboden berührend.

Unter ihm viel Platz, um die skurilen Wuchsformen zu betrachten.

 

Kreisläufe

Beeindruckende Baumriesen in unberührter Natur. Da wo sie einige hundert Jahre wuchsen, fallen sie, zergehen und geben Raum und Kraft für nachfolgende Generationen. Ehrfürchtig schaut man zu den mächtigen Stämmen auf. Magisch zieht es Dich zu den Riesen. Du suchst den Kontakt. Streckst die Hand aus, fühlst die wettergegerbte Rinde. Und plötzlich sind sie da: Augen die Dich anschauen, Baumgeister und Fabelwesen.